Folkverseicht

Blues

Mit seiner Band sorgte er für Furore und stieg auf zu einer der größten Hoffnungen des Blues. Nach drei grandiosen Alben gibt der 23-jährige Ausnahmegitarrist Marcus King mit "El Dorado" (Universal) jetzt sein Solodebüt. Das ist deutlich ruhiger und nicht von ausufernden Gitarrensolos geprägt, sondern von Kings souliger Stimme. Alles in allem fällt es gegen die Alben seiner Band aber leicht ab. Ein Country-Folk-Song wie "Young Man's Dream" könnte auch auf einer der letzten Platten von Rod Stewart sein. Und auch "Sweet Mariona" mit Steelguitar oder "Beautiful Stranger" mit Gospelchor muten zu seicht an: Da sieht der junge Marcus King alt aus, und man sehnt sich eher nach dem nächsten Album, das er mit Band aufnimmt.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...