Kommissar Dupin

Zum Heimkinostart von drei neuen Fällen verlosen wir drei Fanpakete mit je drei Blu-rays und Romanen

Kommissar Dupin
Kommissar Dupin

Endlich ist es soweit: mit "Bretonischer Stolz", "Bretonische Flut" und "Bretonisches Leuchten" sind ab 8. November 2018 drei weitere Teile der spannenden Krimi-Reihe "Kommissar Dupin" zum ersten Mal auf DVD und Blu-ray erhältlich. Wir verlosen drei Fanpakete mit je drei Blu-rays und Romanen. Einfach Bildpaare-Spiel lösen und gewinnen!
 

Kommissar Dupin: Bretonischer Stolz

Als eines Nachts die Schauspielerin Sophie Bandol eine Leiche entdeckt, ruft sie aufgeschreckt die Polizei - doch als diese eintrifft, ist die Leiche verschwunden. Hat sie sich das Gesehene nur eingebildet? Handelt es sich um Auswüchse der Fantasie einer etwas kapriziösen Diva, wie Inspektor Kadeg vermutet? Kommissar Dupin sieht das anders. Dupin vergräbt sich in die Ermittlungen und kurz darauf wird ein weiterer Toter gefunden. Augenscheinlich hängen die beiden Todesfälle zusammen. Dupins Recherche führt ihn zu dem Austernzüchter Baptiste Kolenc und dem Geschäftsmann Matthieu Tordeux. Beide Männer haben etwas zu verbergen, doch die Wurzel des Verbrechens scheint noch weiter zurückzuliegen. Akribisch versucht Dupin, das Geheimnis zu entschlüsseln, doch diese Zeit will ihm sein ungeduldiger Vorgesetzter nicht geben und bringt Dupin in ernste Schwierigkeiten.
 

Kommissar Dupin: Bretonische Flut

In seinem neuen Fall wird Kommissar Dupin zu einem grausigen Leichenfund in die Markthallen von Douarnenez gerufen: Dort wurde frühmorgens inmitten von Fischabfällen die Fischerin Céline mit durchtrennter Kehle entdeckt. Die junge Frau stammt von der rauen Île de Sein, und genau dort wird kurz darauf eine zweite Leiche gefunden. Wieder eine junge Frau mit durchschnittener Kehle.

Céline und Laetitia, die beiden Opfer, waren frisch verliebt, aber wer hätte dem Paar nach dem Leben trachten sollen? Ist Célines Exfreund Luc der Mörder? Doch Dupin glaubt nicht so recht an die Schuld des verstörten jungen Mannes. Für ihn rückt bald der Großfischer Charles Morin in den Fokus, dessen rücksichtsloser, industriell betriebener Fischfang von den beiden Umweltschützerinnen Laetitia und Céline heftig bekämpft wurde. Je tiefer sich Dupin in den Fall vergräbt, umso rätselhafter erscheint alles. Muss er die Lösung ganz woanders suchen? Vielleicht in den Mythen um die versunkene Stadt Ys, die für die beiden Frauen von geheimnisvoller Anziehungskraft war?
 

Kommissar Dupin: Bretonisches Leuchten

Der Sommer in der Bretagne ist die schönste Zeit des Jahres. Jedoch nicht für Kommissar Dupin. Zwar fährt er zum ersten Mal seit langer Zeit mit seiner Freundin Claire in den Urlaub, doch Entspannung ist für ihn ein Fremdwort. Unruhig durchstreift er die Gegend, aber mehr als einen Steinbruch, in dem sich vor sieben Jahren ein Mord ereignet hat, hat die malerische Côte de Granit Rose für einen passionierten Kriminalisten nicht zu bieten. Auf einem Spaziergang lernt Dupin den reichen Immobilienkaufmann Gilbert Durand kennen, der mit seiner Frau Alizée im gleichen Hotel wie Dupin Urlaub macht. Irgendetwas stimmt mit der schönen, seltsam widersprüchlichen Frau nicht. Allzu bald bestätigt sich Dupins dunkle Ahnung: Vor seinen Augen stürzt sich Alizée in den Atlantik. Trotz intensiver Suche wird sie nicht gefunden. Durand ist verzweifelt. Doch dann kommt eine weitere Frau unter mysteriösen Umständen ums Leben - in dem Steinbruch, in dem sich Dupin und Durand kennengelernt haben. Zufall? Eine Häufung unglücklicher Umstände? Dupin gibt sich mit dem Naheliegenden nicht zufrieden und beginnt zu ermitteln.

 

Gewinnspiel

Zum Heimkinostart der drei neuen Fälle von "Kommissar Dupin" verlosen wir drei Fanpakete mit je drei Blu-rays und Romanen.

 

► Hier geht's zum Bildpaare-Spiel.

 

 

Gewinnspiel läuft bis zum 25. November 2018.

Teilnahmebedingungen

0Kommentare Kommentar schreiben