Gerangel um geschlossene Wertstoffhöfe

Wege zu Wertstoffhöfen sind laut Allgemeinverfügung in Sachsen zulässig. Warum lässt der Vogtlandkreis private Entsorgung dort dennoch nicht zu?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Steech
    03.04.2020

    Es geht ja hier vorallem um Stoffe die nicht an einen Containerstellplatz gehören. Baustoffe, Bauschutt, Grünschnitt, Altholz, Baumischabfall etc. Asbest z.B. auch, aber dafür werden die Preise ja immer immens angehoben... Zuletzt von 130€ auf 190€ die Tonne... Mal schauen was ich zahlen darf, wenn wieder geöffnet wird.

  • 6
    1
    Tauchsieder
    03.04.2020

    Die Leute entsorgen sich halt an den bekannten Containerstandplätzen. Ob man damit Kosten optimiert kann bezweifelt werden. Augenmaß - fehl am Platz.

  • 8
    1
    BuboBubo
    03.04.2020

    Es ist immer wieder ein außerordentlicher Genuss, eine neue Folge der Tragikomödie "WIE DER VOGTLANDKREIS DIE ABFALLWIRTSCHAFT MANAGT" verfolgen zu dürfen. Auf den Schlussapplaus nach dem Ende der Vorstellung darf man gespannt sein.