Heimat auf schmalen Reifen entdecken

Einen regelrechten Boom erlebt derzeit - aufgrund der coronabedingten Einschränkungen - der Freizeit-Radsport. Das Vogtland hat dafür sehr reizvolle Strecken zu bieten. "Freie Presse" stellt in den nächsten Wochen einige davon vor. Den Auftakt macht der Radweg von Falkenstein nach Oelsnitz und an die Talsperre Pirk.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    thomaskuehrt
    08.05.2020

    Eine wirklich gute Beschreibung dieses Radweges, welcher auch zunehmend recht stark genutzt wird. Er ist auch als "Zubringer" in weitere schöne Radregionen bei längeren Touren gut nutzbar. Genauso sieht man auch viele Inliner und Skirollerfahrer.
    Leider hat er aber gerade für diese Gruppe ein erhebliches Manko, die Auf- und besonders Abfahrten am Streuberg, hier weicht der Weg vom Bahndamm ab.
    Als Gründe wurden mir zum Zeitpunkt des Baues sehr fragwürdig "... eigentumsrechtliche Gründe ..." und damit fehlende private Zustimmung für diesen kurzen Abschnitt genannt.
    Hab ich nie verstanden! Wie kam eigentlich ein Stück Bahnstrecke in private Hand? Wer hat das zu verantworten? Für mich eine recht fragwürdige Geschichte!
    Absurder wird dies gerade noch aktuell, da auf diesem Teilstück eine Schneise von ca. 3-4 Meter für den Holztransport geschlagen wird.
    Trotzdem ein sehr schöner Radweg, danke für den Artikel.