Hundetod: Urteil gegen Jäger hat Bestand

Der 62-jährige Kottengrüner soll das Tier erschossen haben, das Landgericht bestätigte die Geldstrafe der ersten Instanz. Damit hatte niemand mehr gerechnet.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    gelöschter Nutzer
    17.02.2019

    Sachsen hat ein Waldgesetz, dass besagt, dass es auf Forstwegen keinen Leinenzwang für Hunde gibt. Wenn der Hund aber dann in den Wald ausbüxt und
    die Wildtiere aufstöbert, kann er abgeschossen werden. In Thüringen, und das es richtig, gibt es den Leinenzwang.
    Meine Meinung: Es gibt zu viele Hunde.
    Und viele sind schlecht erzogen. Viele Hundehalter machen, was Sie wollen. Sie freuen sich, wenn andere vor ihrem Bulldoggen Angst haben. Mit Tierliebe hat das nichts zu tun.