Junger Mann in Mittweida ausgeraubt

Polizei sucht Zeugen der Straftat

Mittweida.

Ein 24-Jähriger ist in der Nacht zum Mittwoch in der Weststraße in Mittweida, nahe der Mensa, ausgeraubt worden. Laut Polizei wurde der junge Mann von einem Auto verfolgt. An der Ecke zur Straße Am Schwanenteich hielt das Auto. Ein Unbekannter habe sich dem 24-Jährigen von hinten genähert, mit einer Waffe bedroht und ihn geschlagen. Letztlich nahm der Täter ihm seine Geldbörse und sein Smartphone im Gesamtwert von etwa 400 Euro ab. Der Unbekannte ging zurück zum Auto, das in Richtung Leisniger Straße davonfuhr. Kurz vor der Tat war der 24-Jährige in der Weitzelstraße an einem Hauseingang von einem Unbekannten nach einer Zigarette gefragt worden, was dieser ablehnte. Laut Polizei steht dies möglicherweise im Zusammenhang mit dem Raub.

Der 24-Jährige beschrieb den Angreifer als etwa 30 bis 40 Jahre alt, schätzungsweise 1,80 Meter groß, sportlich und kräftig. Er war dunkel gekleidet und trug graue Sneaker. Sein Gesicht war mit einem roten Tuch und einer schwarzen Mütze bedeckt. Er habe einen dunkleren Teint und Deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen. Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 9800 entgegen.(ug)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.