Kühnerts Sozialismus-Ideen stoßen auf heftigen Widerstand

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Juso-Chef gilt vielen als junger Hoffnungsträger der SPD. Er traut sich, auch über umstrittene Konzepte nachzudenken und Diskurse anzustoßen. Das gefällt nicht jedem - auch nicht in seiner eigenen Partei.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Nixnuzz
    04.05.2019

    Zumindest wird damit eine Menge Argumentationsstaub aufgewirbelt. Vielleicht kommt manchen auch die Überlegung, das dies Prinzip : Teile und Herrsche auch per Vermögen nicht der Weisheit letzter Schluss ist. In der Technik heißt: Nach fest kommt ab -oder wer etwas überdreht zerstört das System. Ob unsere Wirtschafts- und Finanzminister über Gewerbesteuern oder Sozialabgaben aber etwas verändern könnten: ???? (oder wollen dürfen..)Wenn die Arbeiter selber nicht ihre Vereine genannt Gewerkschaften mit zunehmender Mitgliederzahl unterstützen gibt es keine Verhandlungspartner. Und China als Ausweichproduzent spielt eh ein anderes Qualitätsspiel.

  • 2
    1
    Zeitungss
    03.05.2019

    @ralf66: …….., dann ist für Sie alles in trockenen Tüchern, hätte noch der Vollständigkeit halber dazugehört. Wer Werte erarbeitet und Andere sahnen ab, wird auf Dauer nicht zu halten sein, auch wenn es Ihr innigster Wunsch ist. Es auf die Spitze zu treiben, dürfte die Sache wesentlich beschleunigen.
    Mit anderen Worten, für GERECHTIGKEIT stehen Sie nicht gerade, ich hätte noch einen anderen Ausdruck dafür, welchen Sie möglicherweise selbst kennen.

  • 3
    9
    ralf66
    02.05.2019

    Solange der Kühnert nichts zu sagen hat und seine unnützen Gedanken nicht Praxis werden, sollte man in reden lassen, aber immer gut aufpassen, dass er nichts zu sagen bekommt.