Künstler fordern Debatte über Verbrechen des NSU

Fünf Jahre nach Aufdecken der rechtsextremen Vereinigung, die viele Jahre in Chemnitz unter- getaucht war, wird ein Theatertreffen organisiert. Ein Stück wird extra für die Stadt geschrieben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    PeKa
    21.06.2016

    Eine gute Sache! Der historischen Tragweite der ganzen Geschehnisse sind sich in Chemnitz leider nur sehr wenige Menschenn bewusst. Die Initiatoren des Theatertreffens gehören dazu.