Kohrener Landmolkerei setzt auf Bio

Das Peniger Unternehmen will mit weiteren Kooperationen sowie neuen Produkten und Verpackungen seine Marktpräsenz ausbauen. Ab nächste Woche sollen dies die Kunden spüren.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    0
    HannesFlyIn
    29.08.2020

    Die Kohrener Heumilch ist seit Langem unsere 1. Wahl, da sowohl Konzept und Supergeschmack überzeugend sind! Da haben wir sogar in Kauf genommen, dass es noch keine Biomilch war. Wenn es jetzt auch noch Bioqualität geben wird, und vielleicht sogar noch in Mehrweg-Glasflaschen, dann wäre das genau der richtige Weg! Wir hoffen, dass ganz, ganz viele Konsumenten dies auch so sehen!!!

  • 10
    0
    VaterinSorge
    29.08.2020

    Na da drück ich mal die Daumen, dass das Konzept erkennbar angenommen wird. Wichtiger als das Marketing ist aber, dass die Milch auch gut schmeckt. Das entscheidet der Verbraucher oft nur ein- oder zwei Mal, dann bleibt er bei dem Produkt seiner Wahl. Ich glaube, die derzeitigen Kunststoffflaschen sind weder zeitgemäß, noch biologisch vertretbar. Glas- und Tetrapak Verpackungen wären vielleicht ein geeigneter Kompromiss. Da man ja sowieso regional, konzentriert arbeiten und anbieten möchte, wäre sicherlich auch ein Mehrwegsystem umsetzbar. Das hat sicherlich Potential und entlastet die Umwelt.