Kretschmer im Dialog mit Penigern

Ministerpräsident kommt zur Gesprächsreihe

Penig.

In eineinhalb Wochen wird Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU, Foto) im Peniger Schützenhaus erwartet. Auf Einladung seines Parteifreundes, Bürgermeister Thomas Eulenberger (CDU), wird der 45-jährige Spitzenpolitiker am 25. Juni als Gastredner auf dem Podium des Peniger Gesprächs Platz nehmen. Worüber der Regierungschef mit Moderator Gunnar Baumann spricht und mit den Zuhörern diskutiert, ist offen. Laut Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt sollen wichtige Zeitfragen und aktuelle politische Themen behandelt werden.

Eigentlich hätte die Gesprächsrunde bereits am 13. März stattfinden sollen. Die Pandemie machte allerdings den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Denn an dem Tag war kurzfristig eine Krisensitzung mit dem Ministerpräsidenten in Dresden anberaumt worden.

Die Runde ist seit Jahren prominent besetzt. So kam zum Beispiel schon der thüringische Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) und Alt-Bundespräsident Roman Herzog in die Muldestadt. (acr)

Das Peniger Gespräch findet am Donnerstag, 25. Juni, ab 19 Uhr im Kultur- und Schützenhaus in der Zinnberger Straße statt. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung unter 037381 95911 ist nötig. Der Saal darf nur mit einer Mund-Nasen-Schutz betreten werden. Diese kann am Sitzplatz abgelegt werden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.