Autor Sascha Macht wird neuer Burgschreiber in Beeskow

Beeskow (dpa) - Neuer Burgschreiber in Beeskow (Oder-Spree) wird der in Leipzig lebende Autor Sascha Macht. Er habe die Jury mit seiner kraftvollen Sprache, seinem unverwechselbaren Sound und seiner Ironie überzeugen können, teilte die Burg Beeskow am Montag mit. Das Stipendium für den fünfmonatigen Aufenthalt finanzieren der Landkreis und die Stadt gemeinsam. Neben freier Logis erhält der Burgschreiber monatlich 750 Euro.

Sein Amt tritt der 32-jährige Macht am kommenden Samstag an. In einer Abendveranstaltung liest er aus seinem Roman, aus Essays und Gedichten. Außerdem wird er eine Antrittsrede halten, in der es unter anderem um seinen Begriff von Heimat geht.

Macht wird während seines Aufenthaltes neben anderen Werken die sogenannten Burgprotokolle verfassen. Darin reflektiert er zufällige Begegnungen, Eindrücke aus der Stadt und der Region.

Von dem Autor ist unter anderem der Roman «Der Krieg im Garten des Königs der Toten» (2016) erschienen. Dazu kommen Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und im Internet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...