Baselitz schenkt Colmar ein Spätwerk

Colmar (dpa) - Der Maler Georg Baselitz (80) schenkt dem Museum Unterlinden in Colmar eines seiner großformatigen Spätwerke. Es sei ein Dankeschön an das Museum, das den Mut gehabt habe, ausschließlich seine Spätwerke auszustellen, begründete Baselitz in einer Pressemitteilung vom Freitag seine Geste. Das Unterlinden-Museum zeigt seit 10. Juni unter dem Titel «Corpus Baselitz» rund 70 Werke des am 23. Januar 1938 im sächsischen Deutschbaselitz geborenen Künstlers. Bei dem Bild handelt es sich um das Ölgemälde «Di nuovo arrivato» aus dem Jahr 2015.

Solche Werkschauen würden gewöhnlich nur in Kunstmetropolen wie Paris und London gezeigt, erklärte er weiter. «Corpus Baselitz» präsentiert überwiegend Abbildungen alter Körper und skelettartiger Silhouetten vor grauem und tiefschwarzem Hintergrund.

Die Werkschau ist die erste große Museumsausstellung, die Baselitz in Frankreich gewidmet wird. Sie reiht sich in den Reigen der zahlreichen Ausstellungen ein, die dem Künstler 2018 zu seinem 80. Geburtstag weltweit gewidmet wurden. Aufgrund ihres Publikumserfolgs wurde die Ausstellung verlängert und soll nun am 4. November enden (statt am 29. Oktober).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...