Genauso modern wie auch traditionell

Das Buch gibt einen Überblick über das Schaffen der Familie Leichsenring über Generationen hinweg und zeichnet zudem die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Handwerker in Seiffen auf. Die Werkstatt kann auf eine über hundertjährige Tradition zurückblicken. Mit Emil Leichsenring begann die Spielzeugfertigung, sein Sohn Erich schaffte den Übergang zum Kunsthandwerker und schuf eine Vielzahl figürlicher Darstellungen. Günter Leichsenring profilierte sich durch moderne und traditionelle Holzgestaltungen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...