Chinesisches Filmfestival beginnt in Leipzig

Leipzig (dpa/sn) - Das chinesische Filmfestival Chai beginnt heute (19.00 Uhr) in Leipzig. Vier Tage lang sind chinesische und internationale Produktionen über das asiatische Land zu sehen, wie das Konfuzius-Institut als Veranstalter mitteilte. Zehn Lang- und fünf Kurzfilme werden in Originalfassung mit englischen Untertiteln in mehreren Kinos gezeigt. Den Auftakt bildet der Dokumentarfilm «Confucian Dream» der chinesischen Filmemacherin Li Mijie. Sie werde live zugeschaltet sein, so die Veranstalter. Das Festival findet zum siebten Mal statt.

Laut Veranstalter nehmen Gäste aus China in diesem Jahr an dem Festival nicht teil. Grund dafür seien ausschließlich Absagen aus terminlichen Gründen. Das in dem asiatischen Land ausgebrochene Coronavirus habe bei den Entscheidungen keine Rolle gespielt.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.