Coronavirus: Leipziger Buchmesse abgesagt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Leipziger Buchmesse stand wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus schon seit Tagen infrage. Jetzt haben die Verantwortlichen entschieden: Die Gefahr ist zu groß.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
1515 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    KTreppil
    04.03.2020

    Man kommt doch dieser Tage eh nicht um dieses Thema herum, da muss man doch nicht erst irgendwelche Webseiten suchen. Man wird doch laufend informiert, aber auch das RKI kann wohl keine bis ins Detail verlässlichen Info's liefern. Trotzdem Spekulationen hier, Panikmache da. Aber das ist ja auch die perfekte Ablenkung von allem anderen, was noch so in Politik und Welt geschieht. Erstmal die Leute verrückt machen, dann kümmern sie sich um nix anderes. Viel zu viele steigen darauf ein, sieht man ja schon allein in den Supermärkten. Das Virus ist nicht das größte Problem, sondern das, was daraus gemacht wird. Vorweg genommen, es ist mir bewusst, dass es auch schwere Verläufe geben kann, schmerzlich bewusst sogar, da es in meiner Familie einen schweren Grippefall gab. Dennoch, von schweren Verläufen hört man recht wenig und die leider auch sehr vielen Grippe Toten pro Saison sind nie viel mehr als ne kurze Info wert. Dafür wird schon nahezu minütlich jeder neue Corona Verdachtsfall gemeldet.

  • 1
    2
    gelöschter Nutzer
    04.03.2020

    @acals: Soweit ich gelesen habe, kann der/das Virus auf Oberflächen bis zu neun Tagen überleben - das ist wirklich lange.
    Was Immunität betrifft, so liegen derzeit kein gesicherten Kenntnisse vor - ich würde erst einmal davon ausgehen, dass es möglich ist.
    Die Entwicklung eines Impfstoffs ist noch nicht in Sicht.Das wurde in verschiedenen Berichten auch so kommuniziert. Sollte er entwickelt worden sein, dann wirkt er wohl so wie die Schutzimpfung gegen Grippeviren - die Krankheit kann trotzdem ausbrechen, nimmt aber einen viel milderen Verlauf.
    Ansonsten wird die Seite des Robert-Koch-Institus laufend aktualisiert, sobald es neue gesicherte Infos gibt, kann man sie dort finden.

  • 2
    2
    gelöschter Nutzer
    04.03.2020

    @Hinterfragt: Die Sonntagsgottesdienste finden statt - es ist schließlich kein Gruppenkuscheln :)
    Die einzige Einschränkung bisher ist beim Abendmahl - die Hostie wird nur in den Weinkelch getaucht, der vom Pfarrer an jeden der Abendmahlsgemeinschaft weitergereicht wird.
    Bei Twitter kam spaßeshalber die Idee von "Abendmahlspralinen" auf - geistreicher Genuss sozusagen. Ich fands witzig.

  • 2
    2
    acals
    04.03.2020

    Danke @Distel. Mit fehlen aber zwei wesentliche Aussagen und eine Feststellung:

    1. Wie lange ueberlebt der Virus auf Oberflaechen bei RT?

    2. Ist eine doppelte (mehrfache) Ansteckung moeglich oder kann sie definitiv ausgeschlossen werden?

    3. Bei der Frage nach einem Impfstoff gehoert es dann der Vollstaendigkeit halber dazu zu sagen, dass mit den noetigen Zulassungsverfahren dieser fruehestens Ende 1. Halbjahr 2021 eingesetzt werden koennte.

  • 3
    1
    Hinterfragt
    04.03.2020

    @Distelblüte; "... bitte etwas weniger Hysterie,..."
    nun, ich bin ganz gelassen.
    Wollte Ihnen nur aufzeigen, wo man sich auch anstecken könnte.
    Die Hysterie wird doch u.a. von den Medien hochgehalten.

    Im übrigen, wie ist das mit den Sonntags-Gottesdiensten, werden die auch abgesagt (viele Menschen auf kleinem Raum)?

    Den Irrsinn der verbreiteten Panikmache wegen Corona, kann man hier sehen, darüber hört man fast nix in diesen Tagen:
    "... in Sachsen insgesamt 12.172 Influenza-Fälle, darunter 25 Todesfälle übermittelt, davon wurden 1.937 Fälle (davon 4 Todesfälle) in der 8. KW 2020 gemeldet...."

    https://www.gesunde.sachsen.de/download/lua/LUA_HM_Influenza_WB_2020_08.pdf

  • 3
    3
    gelöschter Nutzer
    04.03.2020

    Sorry, hab den Link zur Seite vergessen, hier ist er:
    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

  • 3
    3
    gelöschter Nutzer
    04.03.2020

    Ich empfehle die Homepage des Robert Koch Instituts, auf der sehr gut verständlich und umfangreich zu COVID-19 informiert wird.
    @Hinterfragt: bitte etwas weniger Hysterie, und etwas mehr Gelassenheit. Plus gesunden Menschenverstand. Danke.

  • 2
    3
    Hinterfragt
    03.03.2020

    Nun @Distelblüte, dann gehen Sie auch n nicht mehr einkaufen, die Einkaufwagen/ Waren fassen alle möglichen Leute an , übrigens auch die Hamsterer?
    Sie gehen nicht mehr ins Kino, Theater, Konzert oder gar zur Demo gegen "Rechts" ? ...

  • 3
    4
    KTreppil
    03.03.2020

    @Distelblüte: wenn das Virus doch meist so harmlose Symptome oder keine auslöst und, wie sie erklärten mit Wasser und Seife leicht wegzuwaschen ist, verstehe ich diese Hysterie einfach nicht. Ist das ebenfalls so schwer zu begreifen? Grippeviren sind auch jedes Jahr zur Buchmesse-Zeit im Umlauf gewesen. Nie gab es deshalb Absagen, wo doch Grippe schlimmer sein soll als Corona. Für mich ist und bleibt dies alles, trotz ihrer Belehrungen, ziemlich zweifelhaft und / oder übertrieben.

  • 3
    3
    Freigeist14
    03.03.2020

    Am Besten Leipzigs Flughafen schließen . Vorsorge ist angesagt . DHL ist eine zu große Gefahr .

  • 3
    5
    gelöschter Nutzer
    03.03.2020

    @KTreppil: Die Leipziger Buchmesse ist eine Veranstaltung mit internationalem Publikum und internationalen Ausstellern. Die Absage dient der Risikominimierung.
    Ist das so schwer zu begreifen?
    Ansonsten gibt es in der Tat ein Wundermittel, um einer Infektion durch Viren keine große Chance zu geben: Gewöhnliche Seife. Gründliches und regelmäßiges Händewaschen ist das wirksamste Instrument, einer durch Tröpcheninfektion übertragbaren Krankheit entgegenzuwirken. Es schadet auch nichts, auf Massenveranstaltungen zu verzichten und nicht jeden abzuknutschen.
    Aber das ist natürlich eine zu einfache Lösung.

  • 5
    4
    KTreppil
    03.03.2020

    Wird uns vielleicht doch nicht alles über Corona erzählt und es ist gefährlicher als uns erklärt wird oder sind jetzt alle komplett hysterisch geworden? Was wird als nächstes abgesagt? Vielleicht die MP Wahl in Thüringen? Zuviel Menschen auf engen Raum?

  • 6
    4
    Freigeist14
    03.03.2020

    Man tut , als wäre Typhus im Umlauf . Hysterie ohnegleichen . Ob es nächstes Jahr noch die Kleinverlage geben wird , die das Messegeschäft unbedingt genötigen ? Am Wochenende gehen Brot & Spiele (Fussball) unbeirrt weiter - es geht um zu viel Geld .

  • 13
    6
    gelöschter Nutzer
    03.03.2020

    Leider die einzig richtige Entscheidung. Tausende Menschen auf engem Raum (das Gedränge bei der Leipziger Buchmesse ist legendär), dazu miefige Luft in den Messehallen.
    Schade. Ich wäre gern dabeigewesen. Dann nächstes Jahr.

  • 14
    20
    Freigeist14
    03.03.2020

    Hysterie .