David Lynch verhört sprechenden Affen auf Netflix

David Lynch ist für seine skurrilen Filme bekannt. Auf Netflix erlaubt der Kult-Regisseur jetzt einen neuen Blick in sein bizarres Universum.

Berlin (dpa) - US-Filmregisseur David Lynch («Twin Peaks») verhört auf der Streaming-Plattform Netflix in einem Kurzfilm einen sprechenden Affen.

«Weißt du etwas über Vögel, Jack?», lautet die erste Frage, die der 74 Jahre alte Regisseur dem Tier in dem Schwarz-Weiß-Film «What Did Jack Do?» stellt. Lynch selbst spielt einen Kommissar. Das Kapuzineräffchen namens Jack Cruz wird des Mordes verdächtigt. «Sie fanden Federn», sagt Lynch in dem Film. «Blödsinn», erwidert der Affe.

Der 17 Minuten lange Kurzfilm erschien am 74. Geburtstag des Filmemachers, der für surreale Werke bekannt ist. Es ist die erste Veröffentlichung seit der Fortsetzung seiner Serie «Twin Peaks» im Jahr 2017. Im vergangenen Jahr erhielt Lynch einen Ehren-Oscar. Berühmt wurde er mit Filmen und Serien wie «Twin Peaks» und «Mulholland Drive».


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.