Deutscher Buchhandlungspreis für sechs Läden in Sachsen

Dresden (dpa/sn) - Sechs kleine Buchhandlungen in Sachsen gehören zu den besten bundesweit und haben den Deutschen Buchhandlungspreis erhalten. Die Connewitzer Verlagsbuchhandlung in Leipzig hat das mit 15 000 Euro dotierte zweithöchste Gütesiegel für eine herausragende Einrichtung erhalten, wie das Kunstministerium in Dresden am Donnerstag mitteilte. Als hervorragend wurden mit je 7000 Euro Lessing und Kompanie in Chemnitz, das BuchHaus Loschwitz in Dresden, SeitenBlick sowie Bührnheims Literatursalon in Leipzig sowie Findus in Tharandt prämiert.

«Diese meist kleinen Buchläden sind Inseln der Kunst, der Bildung und der Reflexion, weil sie nicht nur Bücher verkaufen, sondern die Literatur feiern und mit ihrer Leidenschaft ständig neue Leser gewinnen», sagte Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD). Ihre Inhaber behaupteten sich mit Leidenschaft und Kreativität im zunehmenden Online-Handel und trotzdem dem kommerziellen Mainstream, «weil sie auf ganz persönliche Weise Literatur vermitteln».

Um den jährlich von der Kulturstaatsministerin vergebenen Preis hatten sich insgesamt 500 private Buchläden in ganz Deutschland beworben. Am Mittwochabend wurden in Heidelberg (Baden-Württemberg) 118 davon in drei Kategorien ausgezeichnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...