Die Alben des Jahres - Platz 18

Greta Van Fleet: "Anthem Of The Peaceful Army"

Manche mögen sie nicht, weil sie wie Led Zeppelin klingen - andere genau deswegen. Doch gut sind sie, weil sie eben nicht ganz wie Led Zeppelin sind: Greta Van Fleet, 2012 von den Brüdern Joshua (Gesang), Jacob (Gitarre) und Samuel Kiszka (Bass) in Frankenmuth im US-Bundesstaat Michigan gegründet. (Schlagzeuger ist seit 2013 Daniel Wagner.) Von einem lokalen Fernsehsender in Detroit wurde die Band vor Jahren als das nächste große Ding gefeiert, das den Ruhm der Region in die ganze Welt tragen soll. Und die Aufbruchstimmung, die die gebeutelte Autometropole nach Jahren des Niedergangs erfasst hat, spielt tatsächlich eine große Rolle auf dem Debüt "Anthem Of The Peaceful Army".

Während Led Zeppelin als "erwachsene" Band zur Welt kam, hört und sieht man Greta Van Fleet jugendlichen Leichtsinn, Tatendrang und Experimentierfreude an. Zwar klingt Joshuas Stimme tatsächlich nach Robert Plant, spielt Jacob Gitarre fast wie Jimmy Page, verwenden sie Grooves der Led-Zep-Hits. Aber sie machen aus diesen Zutaten etwas Eigenes, eine Art optimistisch-hymnischen Rhythm'n'Blues, in dem viel mehr Einflüsse mitklingen als bei den britischen Vorbildern. Greta Van Fleet erfinden Rock nicht neu, besinnen sich aber auf eine Tradition, die in den vergangenen fünfzig Jahren immer wieder starke Bands hervorgebracht hat zwischen Eigensinn und Massenkompatibilität. Letzteres verstehen Greta Van Fleet auch als soziale Aufgabe: Sie singen von Liebe und Umweltverschmutzung, von der Schönheit jeder Seele. In "Anthem" klagen sie über Eigensinn der Menschen, die Missstimmung im Trump-Amerika und suchen nach "einem simplen Vers, der uns alle vereint". Den haben sie nicht gefunden - aber wie sie suchen, ist hörenswert.

DIE ALBEN DES JAHRES sind von den Musikkritikern der "Freien Presse" ausgewählt. www.freiepresse.de/Alben2018

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...