Dresdner Kraszewksi-Museum zeigt Plakatkunst aus Polen

Dresden (dpa/sn) - Scorsese, Polański, Allen: Eine Auswahl der renommierten Filmplakate des polnischen Künstlers Andrzej Pągowski sind ab Samstag unter dem Titel «Plakat = Kunst» im Kraszewski-Museum Dresden zu sehen. Die 50 Werke wurden aus Sammlung des Museums für Kinematografie Łódź ausgewählt, wie die Kuratoren am Donnerstag mitteilten. Dazu gehören unter anderem Auftragswerke für Regisseure wie Miloš Forman, Ettore Scola, Martin Scorsese, Ingmar Bergman und Roman Polański. Die Schau bietet einen Querschnitt des Schaffens von Pagowski, der Film- und Kunstgeschichte schrieb und der laut Regisseur Andrzej Wajda seinesgleichen sucht.

Pągowski studierte bis 1978 an der Universität der Künste Poznań bei Waldemar Świerzy, Mitbegründer der Polnischen Schule der Plakatkunst. Schon seine ersten Arbeiten warben für Filme polnischer Regisseure wie Krzysztof Kieślowski und Wajda. Er gestaltete zudem Plakate für Theater, Musik oder Zirkus, später auch für Ausstellungen, Festivals und ausländische Regisseure.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...