Dresdner Kreuzchor verschiebt Adventskonzert im Stadion

Dresden (dpa/sn) - Der Dresdner Kreuzchor muss mangels Geld sein für den 22. Dezember geplantes Adventskonzert im Stadion um ein Jahr verschieben. Es sei nicht gelungen, die bestehende Finanzierungslücke im fünfstelligen Bereich zu schließen, teilte die Intendanz am Donnerstag mit. Nach erfolgreicher Premiere 2016 mit 12 500 Zuhörern sollte der Auftritt im Jubiläumsjahr - der Kreuzchor feiert sein 800-jähriges Bestehen - fast doppelt so groß werden. «Wir wollten alle 20 000 Plätze im Stadion nutzen», sagte ein Chorsprecher. Kantor Roderich Kreile bedauerte die Entscheidung, ist aber zuversichtlich, dass das Konzept am 21. Dezember 2017 umgesetzt werden kann.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...