Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Eines der größten Festivals Ostdeutschlands: Melt in Ferropolis kündigt Aus an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Musikfestival soll 2024 zum letzten Mal stattfinden. Die Veranstalter bedanken sich für die vergangenen 27 Jahre. Genaue Gründe für das Aus werden nicht genannt.

Indie.

Das Melt-Festival in Gräfenhainichen soll 2024 zum letzten Mal stattfinden. Das haben die Veranstalter am Donnerstag mitgeteilt. "Nach 27 unvergesslichen Jahren müssen wir schweren Herzens bekannt geben, dass das Melt Festival in diesem Jahr zum letztem Mal stattfinden wird. Aufgrund verschiedener Faktoren können wir das Festival leider nicht weiterführen", heißt es in einem Instagram-Post. 

Die erste Ausgabe des Melt-Musikfestivals fand 1997 am Bernsteinsee in Velten (Brandenburg) statt. In Ferropolis, wo es bis zuletzt stattfand, wurde es erstmals 1999 veranstaltet. In seinen besten Zeiten lockte das Festival durchschnittlich etwa 20.000 Besucherinnen uns Besucher nach Ferropolis. 

Vom 11. bis 13. Juli 2024 soll es nun eine letzte Auflage geben. Zum Lineup gehören unter anderem 21 Savage, Shirin David und die Dresdner Rapper 01099. Tickets kosten zwischen 59 und 471 Euro. (emg)

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren