Heroin: Vom gefeierten Arzneimittel zum "Staatsfeind Nummer 1"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der neue Stoff galt als Wundermittel gegen fast alles - vom Husten über Multiple Sklerose bis zur Masturbation: Vor 125 Jahren ließ sich die Chemiefirma Bayer "Heroin" als Markenname schützen. Tonnenweise verkaufte der Konzern das gefragte Pulver weltweit - erst Mitte des 20. Jahrhunderts akzeptierte man dessen verheerende Wirkung und das Handelsverbot.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.