Kunst im öffentlichen Raum: Investition oder Steuerverschwendung?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Bund der Steuerzahler in Sachsen hat dem in Chemnitz versenkten Auto der "Gegenwarten"-Schau den Negativpreis "Schleudersachse" verpasst. Und fragt damit nach dem Sinn zeitgenössischer Kunst. Den sehen Experten aber in vielerlei Hinsicht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Haju
    19.11.2020

    Der Kunsttrend geht aber in Richtung Stadtteilzerlegung (schon die Dauer einer Aufführung hat etwas von John Cage: Sekundenbruchteile bis z.B. "40 Jahre DDR"). -
    Jedenfalls wurde BLM vom Kunstmagazin "Monopol" zum wichtigsten Akteur des laufenden Kunstjahres gewählt:
    https://www.freiepresse.de/kultur-wissen/kultur/die-wichtigsten-akteure-im-kunstjahr-2020-artikel11207163

  • 5
    8
    Ramomba
    19.11.2020

    Vielen Dank für dieses inhaltsstarken Votum für moderne Kunst! Der Bund der Steuerzahler hat sich allein mit seiner Abstimmung zu Kunstwerken auf ein Niveau begeben, das in die heutige Zeit passt. Draufhauen ohne wirklich hinzuschauen. Ich danke Anka Ziefer für ihre wunderbaren Vergleiche. Wer auch immer gerade die Tests für Millionenschwere Fußballspieler bezahlt: Dieses Geld würde auf jeden Fall wo anders auch besser angelegt sein. Darüber regen sich die, die sich über „Gegenwarten“ das Maul zerrissen haben, sicher nicht auf. Für mich war es auf jeden Fall im höchsten Maße gelungen. Und was Kunst heute darf und für mich auch soll, hat einfach wunderbar geklappt: Hinschauen, Debattieren, Anzweifeln, Hinterfragen, Ins-Gespräch-Kommen, Fantasieren u.v.m. Kunst soll nicht einfach rumstehen und mit offenem Mund bestaunt werden. Wie fad wäre das denn?

  • 19
    11
    lax123
    18.11.2020

    Absurd. Was an dem versenken Auto 20.000€ kosten soll....aber wir haben ja auch Holzbänke für mehrere Tausend Euro.