Mundarttage feiern Dialekte

Eubabrunn/Markneukirchen (dpa/sn) - Zu den 8. Vogtländischen Mundarttagen werden von Donnerstag an mehr als 20 Mundartautoren erwartet. Die Dialektkünstler aus unterschiedlichen sächsischen, thüringischen und bayerischen Regionen kommen in das Freilichtmuseum Eubabrunn (Vogtlandkreis) und Umgebung, wo sie drei Tage lang Lesungen in Schulhorten, Bibliotheken und Museen gestalten. Die Veranstaltung soll die Wertschätzung für die regionalen Sprechweisen fördern, sagte Organisatorin Doris Wildgrube der Deutschen Presse-Agentur.

Vorträge widmen sich der Mundart im Wandel der Zeit. «Wir beobachten einen starken Rückgang vieler Dialekte, dabei sind sie ein wichtiger Teil unserer Kulturgeschichte», betonte Wildgrube.

Seit über 30 Jahren setzt sich die Mundartautorin für die Dialekte Mitteldeutschlands ein. Die 59-Jährige organisiert Stammtische und Tagungen und bemüht sich um Treffen mit jüngeren Generationen. «Viele schämen sich für ihren Dialekt. Die Mundart hat in unserer Zeit einen schweren Stand», sagte sie.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...