Ermüdend

Rock

Trotz einiger recht spektakulärer Ansätze konnte "Skills In Pills", das 2015 veröffentlichte erste Soloalbum von Rammstein-Sänger Till Lindemann mit dem schwedischen Electro-Metal-Könner Peter Tägtgren, auf Dauer nicht überzeugen. Und obwohl "F&M" (Universal), das nun veröffentlichte Zweitwerk von Lindemann, mit deutschen Texten und einer damit deutlicherer Rammstein-Signatur gegenzusteuern versucht, wird die Sache kaum besser: Durchschnittsriffs sowie Nuller-Jahre-WGT-Elektronik setzen kaum echte Akzente, und Lyrik kann Lindemann anderswo viel besser. Bestenfalls sorgen ungewohnte Stilistik-Schlenker (Tango!) für ein paar Widerhaken. Die ganze aufgesetzte Kaputtheit ist dagegen ermüdend. Also: "Fish on!" 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...