Nach fast 35 Jahren: Abschied von der "Lindenstraße"

Zu Beginn hatte es gar nicht danach ausgesehen, dass aus der wöchentlichen Serie ein Erfolgsformat werden könnte. "Dürftig und schlecht gemacht", urteilte die Kritik über die erste Folge, die im Advent 1985 ausgestrahlt wurde. Am Sonntag verabschiedet sich nun diese Institution des deutschen Fernsehens. Während die treuen Fans nun laut oder leise "Adieu" sagen müssen, verlieren die Protagonisten ein ganzes Leben. Ein Abschied, der den Schauspielern Moritz A. Sachs, Sybille Waury und dem "Lindenstraßen"-Erfinder Hans W. Geißendörfer weh tut. Ein Rückblick auf die wichtigsten Figuren und den Macher der Serie.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.