Neiße Filmfestival erstmals mit Preis der Kunstministerin

Görlitz/Dresden (dpa/sn) - Beim grenzüberschreitenden Neiße Filmfestival im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien (9. bis 14. Mai) wird erstmals auch ein Preis der sächsischen Kunstministerin vergeben. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung soll Regie-Talente fördern, wie das Ministerium am Donnerstag mitteilte. Das Festival wird seit 2015 vom Freistaat institutionell im Zuge der mit mehr als 1,6 Millionen Euro ausgestatteten landesweiten Filmförderung unterstützt.

Diesmal sind in drei Wettbewerben und diversen Reihen rund 130 Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme zu sehen, wobei der Fokus unter dem Motto «Die Macht des Glaubens» auf dem Einfluss von Glaube und Religion auf die Gesellschaft in Osteuropa liegt. Insgesamt werden Auszeichnungen mit einem Preisgeld von 10 000 Euro vergeben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...