Sorbisches Kulturjahr ab Oktober in Liberec

Bautzen/Liberec (dpa) - Mit der Uraufführung des sorbischen Pop-Oratoriums «Der Burgwall» wird Anfang Oktober das Sorbische Kulturjahr im tschechischen Liberec eröffnet. Geplant seien rund 30 unterschiedliche Veranstaltungen zur Geschichte, Kultur und Gegenwart der kleinsten slawischen Minderheit, darunter Gespräche, Ausstellungen, Ausflüge und Konzerte, sagte die tschechische Projektkoordinatorin Jana Vančatová am Donnerstag in Bautzen. Die Eröffnung ist am 4. Oktober in Liberec.

«Mit diesem Projekt wollen wir die gemeinsame Geschichte der Sorben und Tschechen neu erzählen. Viele Tschechen kamen erst nach 1945 in diese Region, so geriet vieles in Vergessenheit», so Vančatová. Das Miteinander der slawischen Nachbarn hat eine lange Tradition. So besuchten zwischen 1945 und 1950 rund 300 sorbische Kinder Schulen in Varnsdorf, Česká Lípa und Liberec. Auch die erste Lehrergeneration für das sorbische Bildungswesen wurde in Tschechien ausgebildet.

Im Kulturjahr sind zudem eine Ausstellung «Die Lausitzer Sorben» im Nordböhmischen Museum in Liberec, eine sorbisch-tschechische Kunstausstellung und eine Theateraufführung zur sorbischen Krabat-Sage. «Ich wünsche mir, dass sich durch dieses Kulturjahr die Beziehungen wieder verstetigen - als Basis für neue Projekte», sagte Vančatová. Etwa 60 000 Menschen bilden heute das sorbische Volk in der sächsischen Oberlausitz und die brandenburgischen Niederlausitz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...