Volker Ludwig: Man darf Kinder nicht belügen

Er hat sein junges Publikum immer ernst genommen. Seit einem halben Jahrhundert macht Volker Ludwig Theater für Kinder.

Berlin (dpa) - Aus Sicht von Theatermacher Volker Ludwig (81) merken Kinder schnell, wenn man ihnen etwas vormacht. Um am Berliner Grips Theater realistisch die Probleme von Kindern zu zeigen, müssten sie sehr genau sein.

«Sonst wissen die: "Die spinnen, das stimmt nicht», sagte Ludwig der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Ludwig gründete vor 50 Jahren das Grips Theater und schuf unter anderem das U-Bahn-Musical «Linie 1».

Am Schluss einer Geschichte müsse man Kindern Hoffnung machen. «Man darf sie aber nicht belügen», sagte Ludwig. Das Grips Theater spreche von konkreten Utopien. «Was man auf der Bühne sieht, kann wirklich sein. Man hat es ja gesehen. Das ist möglich, aber es ist nicht die Regel.» Daraufhin könnten Kinder dann eine Perspektive entwickeln.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...