Zwischen Kreuz und Hakenkreuz

Komponist und Kantor Rudolf Mauersberger ist eine der bedeutendsten Gestalten in der Historie der sächsischen Kirchenmusik. Heute jährt sich sein Tod zum 50. Mal.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    0
    Freigeist14
    22.02.2021

    Was im Beitrag unerwähnt blieb , daß das `SED-Regime` Rudolf Mauersberger 1969 den Vaterländischen Verdienstorden in Gold verliehen hatte , nach 1954 in Bronze und 1964 in Silber . Er blieb nämlich vollständig unbehelligt um den Dresdner Kreuzchor zu Weltruhm zu führen .