Mozilla entfernt Add-On wegen Sicherheitsbedenken

Das Add-On «Web Security» ist jetzt nicht mehr für den Browser Firefox verfügbar. Mozilla hat es wegen Sicherheitsbedenken aus dem Download-Portal genommen und will es jetzt näher untersuchen.

Karlsruhe (dpa/tmn) - Mozilla hat das Add-On «Web Security» für den Browser Firefox aus dem Download-Portal entfernt - ebenso wie aus einem Blogeintrag, der bislang 14 Sicherheits-Add-Ons vorstellte.

Experten zufolge sammelt das Add-On sensible Surf-Daten: Wie der Blog von Kuketz IT-Security berichtet, werden die Daten unverschlüsselt, aber «verschleiert» weitergegeben. Kuketz rät, auf «Web Security» bis auf Weiteres zu verzichten. Mozilla kündigte dem britischen IT-Portal «The Register» gegenüber an, das Add-On untersuchen zu wollen.

«Web Security» soll vor schädlichen Webseiten warnen. Es gleicht eine angeklickte Webseite mit einer Datenbank bekannter Phishing-Seiten ab und blockiert die Seite, sofern der Abgleich positiv ausfällt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...