Smartphones weiterhin die beliebteste Games-Plattform

Spiele daddeln zu jeder Gelegenheit: Das geht am besten auf dem Smartphone. Unter den Gamern ist es die meistgenutzte Plattform.

Berlin (dpa/tmn) - Das Smartphone behauptet sich in Deutschland als die beliebteste Spieleplattform. Insgesamt 19,5 Millionen Menschen haben im Jahr 2019 auf ihren mobilen Begleitern gespielt, wie der Verband Game mitteilt. Das waren 900 000 Menschen mehr als noch 2018.

Einen Personal Computer (PC) verwendeten demnach rund 16,3 Millionen Menschen zum Daddeln - das war ein Plus von 2,9 Millionen Gamern. Als Grund für diese gestiegene Popularität nannte der Verband die lange erwarteten Veröffentlichungen von Spielen wie «Anno 1800» und dem Western-Epos «Red Dead Redemption 2».

Leichter Rückgang bei Konsolen-Nutzung

Die Nutzung von Konsolen wie Nintendos Switch, Sonys Playstation und Microsofts Xbox nahm im Jahr 2019 dagegen ab: Für noch 15,9 Millionen Menschen waren sie die bevorzugte Plattform, 800 000 weniger als im Vorjahr. Einen Schub erwartet der Verband wieder für das Jahresende mit der Veröffentlichung der neuen Konsolen von Sony und Microsoft.

Insgesamt spielen dem Verband zufolge mehr als 34 Millionen Menschen in Deutschland Computer- und Videospiele. Die Datenbasis für die Zahlen lieferte das Marktforschungsunternehmen GfK.

© dpa-infocom, dpa:200625-99-563585/2

2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    1
    mops0106
    04.07.2020

    @Mrhbit, ich spiele auch nicht auf dem smartphone; ist mir auch viel zu klein. Genau wie ich das Mäusekino auch zum Schauen von Filmen nicht schön finde.

  • 2
    0
    Mrhbit
    03.07.2020

    Ich tu mir etwas schwer bei Spielen auf Smartphone/Tablets wirklich von Gaming zu reden.
    Ein Großteil der dortigen Spiele ist einfach Mist. Viele sehen irgendwie identisch aus (Baukasten?). Andere wie Spiele aus längst vergangen C64 Zeiten, wobei ich keine Retro-Versionen meine.
    Die meisten davon sind zudem kostenfrei, zumindest am Anfang.
    Wenn nun jeder 5 solcher Spiele ausprobiert und das 6. dann wirklich spielt, ist er wohl schon ein Gamer! hat ja 6 Spiele heruntergeladen. Toll.