Whatsapp und Threema bald nicht mehr auf mobilem Windows

Nicht mehr nutzbar: Die Messenger-Dienste Whatsapp und Threema laufen bald nicht mehr auf Smartphones mit einem mobilen Windows-Betriebssystem. Nutzern bleibt die Möglichkeit, mit ihrem Account umzuziehen.

Berlin (dpa/tmn) - Die Besitzer von Windows-Smartphones sind im Vergleich zu Android- und iOS-Nutzern eine sehr kleine Minderheit - und müssen bald mit weiteren Einschränkungen rechnen.

Microsoft hat die Weiterentwicklung der Betriebssysteme Windows Phone und Windows 10 Mobile bereits eingestellt. Und bald werden auf diesen Telefonen auch die Messenger Whatsapp und Threema nicht mehr nutzbar sein.

Whatsapp hat angekündigt, dass der Messenger nur noch bis Jahresende 2019 auf Windows-Smartphones sicher funktionieren soll. Threema hat mit Version 3.0 das letzte Update für mobiles Windows herausgebracht.

Neu darin ist die sogenannte Safe-Funktion, die Nutzern einen Umzug ihrer Threema-ID, Kontakte und Gruppen auf ein anderes System wie Android oder iOS erleichtern soll. Aber auch Whatsapp-Nutzer können mit ihrem Account samt Kontakten und Gruppen zu diesen Betriebssystemen wechseln. Die Chatverläufe, also die Inhalte der Chats, lassen sich hingegen nicht zu anderen Telefontypen übertragen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...