Der Gesang der Wiesenbrüter verstummt

Kiebitz, Uferschnepfe und Großer Brachvogel legen ihre Nester auf Feuchtwiesen an - doch davon gibt es immer weniger. Helfer versuchen, Brutplätze aufzustöbern und gezielt zu schützen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    Tauchsieder
    06.06.2019

    Klimahysterie, Klimawandel, CO² und E-Autos, um die wichtigen Dinge die uns täglich umgeben geht man getrost darüber hinweg.
    Bei solchen Aussagen eines Vertreters des Bauernverbandes kann man nur schmunzeln. Entweder sie bekommen Geld dafür, oder sie machen so weiter. Ein Einsehen endet am Geldbeutel der Bauern. Die Politik muss sie dazu zwingen, oder wir erkaufen uns eine natürliche Natur, obwohl wir diese eigentlich kostenlos zur Verfügung gestellt bekämen. Wie Schizophren.

  • 5
    2
    cn3boj00
    06.06.2019

    «Die Landwirte wissen um die Notwendigkeit, etwas für die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft zu tun», sagt der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbands, Bernhard Krüsken.
    Daran darf man getrost zweifeln. Jedenfalls zumindest bei Wirtschaftshof Sachsenland und Agrargenossenschaft Chursbachtal hat sich das NICHT herumgesprochen. Keine Grünflachen, erst recht keine Magerwiesen mehr, nicht einmal Ackerrandstreifen - wenn man das Vogelschutzgebiet Limbacher Teiche umrundet bietet sich ein trauriger Anblick. Aber in der FP ist das kein Thema.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...