Landtags-Fernsehen wird ein Fall für die Medienwächter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das sächsische Parlament finanziert Übertragungen aus dem Plenum nach seiner Fasson. Das stößt zunehmend auf Kritik.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    15.04.2014

    Interessant: Während die Live-Übertragung im Radio (Mittelwelle 1044 KHz Willsdruff; in ganz Sachsen problemlos zu empfangen) 2013 beendet wurde, weil der Sender abgeschaltet wurde, werden nun offensichtlich regierungsgenehme Ausschnitte in privaten Medien ausgestrahlt. So kann die restliche Demokratie auch untergraben werden. Die neue Radioübertragung im DAB+ Digitalradio ist im ländlichen Raum leider nicht zu empfangen, bzw. nur mit erheblichem Aufwand (Dachantenne).