Mäuse bringen Landwirte um ihre Erträge

Die Population der gefräßigen Tiere steigt in Mittelsachsen rasant an. In flachen Regionen sind die Schäden verheerend, im Bergland eher gering. Bekämpfen darf man sie aktuell noch nicht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    0
    Nixnuzz
    04.09.2020

    ..und bei mir streiten Hauskater mit Waldfuchs um die Kleintiere. Inklusive Maulwürfe.

  • 3
    1
    Windhose
    03.09.2020

    Die "Jagdstrecke Freistaat Sachsen 2018/2019" weist ca. 13200! Füchse aus.

  • 2
    3
    Malleo
    03.09.2020

    Ja, und in China ist schon wieder ein Sack Reis umgefallen...

  • 5
    0
    Dickkopf100
    03.09.2020

    Da stellt sich auch die Frage, warum jedes Jahr bei uns massenhaft die Füchse von Jägern abgeknallt werden. Sind sie doch mit die besten Mäusejäger überhaupt. Aber nein, da greift man dann notfalls eher in die chemische Trickkiste. Unverständlich....