Mann tritt an Zenti Kind - Gericht mildert Urteil

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein damals 29-Jähriger hatte bei einer Rangelei die Nerven verloren. Auf der Anklagebank berief er sich auf Notwehr.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
99 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    mops0106
    11.10.2019

    @Blackadder:
    Wieso ziehe ich über das Opfer her??? Ich habe mich klar positioniert, dass ich Gewalt jeglicher Art verurteile.
    Ich habe auch geschrieben, dass ich im konkreten Fall nicht dabei war, also nicht beurteilen kann, wer Täter und wer Opfer war. Das können Sie also auch nicht, falls Sie nicht Zeuge waren.
    "Aber selbst die Betroffene gab im Zeugenstand an, nicht mehr zu wissen, wie es dazu gekommen war..." Im Übrigen gibt es jeden Tag viele Meldungen über gewaltbereite Heranwachsende mit einem breiten "Spektrum" an Delikten.

  • 4
    2
    Hinterfragt
    11.10.2019

    @Blackadder; "...Erst die ganze Zeit über das Opfer herziehen..."
    Merken Sie es noch?
    Wo genau?
    Meine Aussage bezog sich genau auf die Textstelle, an welcher sie stand!
    Im 1. Abschnitt, dort wurde noch NICHTS vom Opfer geschrieben.

    Also halten Sie sich mit Ihren unhaltbaren Anschuldigungen zurück!

  • 3
    7
    gelöschter Nutzer
    11.10.2019

    @Hinterfragt @701726 @mops0106 :

    Erst die ganze Zeit über das Opfer herziehen und dann jammern, wenn jemand darauf hinweist, wer hier Opfer und wer Täter war.

  • 3
    3
    mops0106
    11.10.2019

    @SimpleMan:
    Bitte unterlassen Sie solche Unterstellungen! Ich habe in meinem Kommentar nicht mal anklingen lassen, dass ich es gut finde, dass eine Jugendliche in den Bauch getreten wurde. Ich verurteile jegliche körperliche Gewalt. Unabhängig davon: Ein Erwachsener kann sich schon zu Recht bedroht fühlen durch eine größere Gruppe Jugendlicher. Da ich aber kein Zeuge der Auseinandersetzung war, kann ich das im konkreten Fall nicht beurteilen. Ich habe nur Unverständnis zur Art der täglichen Freizeitgestaltung dieser Jugendlichen geäußert (Herumhängen und Rauchen an der Zenti).

  • 3
    6
    Hinterfragt
    11.10.2019

    "...Auch wenn Jugendliche rauchen, darf man ihnen nicht in den Bauch treten..."
    Ach @EinfacherMan, an welcher Stelle hab ich das behauptet?

    Aber das ist für Sie sicherlich schwer zu verstehen ...

  • 5
    3
    SimpleMan
    10.10.2019

    @Hinterfragt @701726 @mops0106 Auch wenn Jugendliche rauchen, darf man ihnen nicht in den Bauch treten. Ist bestimmt für Sie schwer zu verstehen ...

  • 5
    3
    mops0106
    10.10.2019

    @701726
    Es gibt auch Freizeitaktivitäten, die kein oder wenig Geld kosten: Fußballspielen, Lesen (Bücherei) etc.
    Auch die Zeit für Hausaufgaben und fürs Lernen zu nutzen, wäre angebracht. Es verlassen immer mehr Schüler ohne Abschluss die Schule. Viele können nicht richtig lesen, Textzusammenhänge erfassen oder beherrschen die Grundrechenarten nicht.

  • 6
    5
    701726
    10.10.2019

    Quatschen und Rauchen ! Leider ist das die Freizeitgestaltung vieler Jugendlicher,
    einst konnten die Jugendlichen zu Arbeitsgemeinschaften gehen , das gibt es fast nicht mehr,oder dieBeiträge können nicht bezahlt werden.Muß aber auch fragen woher kommt das Geld für Zigaretten

  • 6
    8
    Hinterfragt
    10.10.2019

    "...hätten die Nachmittage mit Quatschen und Rauchen verbracht..."
    Welch sinnvolle Freizeitgestaltung ...