Mann zahlt Geldstrafe vor Ort

Reitzenhain.

Ein 41-jähriger Tscheche ist am gestrigen Montag der Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt entgangen: Er zahlte eine noch ausstehende Geldstrafe. Der Mann war kurz nach 0 Uhr von Beamten der Bundespolizeiinspektion Chemnitz in Reitzenhain kontrolliert worden. Die Überprüfung ergab einen Strafvollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Der 41-Jährige war wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zur Zahlung einer Geldstrafe von 2600 Euro plus 577,27 Euro Verfahrenskosten beziehungsweise einer Ersatzfreiheitsstrafe von 65 Tagen verurteilt worden. Er zahlte die Geldstrafe vor Ort und konnte seine Reise fortsetzen, teilte die Bundespolizeiinspektion Chemnitz mit. (bz)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.