Massenproteste in Coronazeiten

Bei den Demonstrationen gegen Rassismus wurde der Mindestabstand von 1,50 Metern eher selten eingehalten. Ein Problem?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    mops0106
    11.06.2020

    Es sind ja Demos für "das Gute". Und über die Grünen wurde schon fast alles gesagt.

  • 4
    2
    klapa
    11.06.2020

    ‚Auch Sektierer, Wissenschaftsgegner und Verschwörungsfreaks müssen sich an Recht & Gesetz halten! Null Toleranz bei Gewalt gegen Polizisten. Wer den Mindestabstand nicht einhält, gefährdet sich und andere. Muss durchgesetzt und konsequent geahndet werden
    - Cem Özdemir 10.05.2020

    ‚Wichtig, dass heute so viele Menschen in Deutschland auf die Straße gehen. Vielen Dank! Ihr macht mir Hoffnung, dass wir als Gesellschaft stärker sein können als der Hass und dass wir Rassismus gemeinsam bekämpfen.’ - Cem Özdemir 06.06.2020

    So etwas nenne ich Doppelmoral.

  • 2
    2
    Hinterfragt
    11.06.2020

    Jan Fleischhauer bringt es mal wieder auf den Punkt.
    https://www.servustv.com/videos/aa-235hg9tbn1w12/

  • 7
    3
    Hinterfragt
    10.06.2020

    "...nur noch von "Zusammenkünften und Ansammlungen im öffentlichen Raum" spricht. Jene seien bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern erlaubt. Nach Ministeriumsangaben würden somit "die Abstandsregeln nicht für Demonstrationen gelten",..."

    Aha, haben wir gelernt, eine Demo ist keine Zusammenkunft oder Ansammlung von Menschen...
    Warum muss man dann eine Demo anmelden, wenn niemand zusammenkommt???

    Man biegt es sich wie man es braucht ...