Medizin - Klinikum öffnet Onkologie-Ambulanz

Das städtische Klinikum hat an seinem Onkologischen Centrum (OCC) eine Ambulanz in Betrieb genommen. Sie ist im Haus 34 am Standort Küchwald untergebracht. Damit sollen Abläufe vereinfacht und die Wege für Patienten verkürzt werden. Sie sollen am OCC von der Diagnostik über die Therapie bis zur Nachsorge betreut werden, so das Klinikum. Die neuen Räume seien zunächst Anlaufstelle für Patienten mit Tumoren des Verdauungstraktes und der Bauchhöhle, die ambulant behandelt werden können. An der OCC-Ambulanz stehen nach Angaben des Klinikums zwölf Chemotherapieplätze in zwei Räumen zur Verfügung. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...