Dieser Blogeintrag ist vorerst der letzte, und zum Ende der Pause kann ich momentan nichts sagen. Leider sind mir, das habe ich heute zwischen zehn und zwölf ebenso wie schon in den vergangenen Tagen deutlich gemerkt, die Leichtigkeit und vor alle die Unbekümmertheit abhandengekommen, mit denen ich sonst den mit emotionalem Nachdruck vorgetragenen Anliegen der Leser begegnet bin, weshalb ich es gar nicht erst dazu kommen lassen möchte, dass die Auswirkungen davon sich auf das auswirken können, worüber ich hier für gewöhnlich schreibe. Ich bitte um Verständnis, sobald sich an der Situation etwas geändert hat, werde ich mich wieder melden; das ist ein Versprechen. 

Weitere Blog-Einträge


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN