Bürgerschutz auch im Internet

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    gelöschter Nutzer
    09.01.2019

    Es fehlt die häufig von Journalisten und Politikern gebrauchte, allseits beliebte Floskel, Herr Peduto, - absolutue Sicherheit kann es auch im Internet nicht geben.

    Aber dass ein Jungspund und Hobbyhacker, der sich ganz nebenbei bei seiner 'Arbeit' vielleicht die ersten Sporen verdiente, einen derartigen Schaden anrichten kann, lässt mit Schaudern daran denken, was in diesem Land passieren kann, wenn Profis ernsthaft ans Werk gehen und aus Hass, Fanatismus oder ganz einfach, weil sie Spass haben wollen, ganze Wirtschaftszweige z.B der Wasser- oder Energiewirtschaft lahmlegen können.

    Ist der Staat tatsächlich nicht in der Lage sich umfassend dagegen zu schützen oder liegt es wie auf anderen Gebieten ganz einfach wieder an der Inkompetenz der dafür Verantwortlichen?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...