Diätenerhöhung in Krisenzeiten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 24
    0
    Ha24Lu01
    19.05.2021

    Ich möchte an dieser Stelle nicht gehässig sein, denn auch unsere Politiker arbeiten.
    Trotzdem würde ich mir wünschen, dass sie für ein halbes Jahr oder auch länger mit einem Mindestlohn auskommen müssen, oder mit einer sehr niedrigen Rente, um dann ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Vielleicht tut sich dann etwas in punkto Lohn-, Gehalts-, oder Rentenerhöhung auf dem, der immer noch armen und hilfebedürftigen Bürger. Bei so viel Reichtum auf der einen Seite in Deutschland müsste doch eine enorme Steigerung der niedrigen Einkünfte möglich sein. Meine kleine Betriebsrente ist ab Juli um 60 Cent angehoben worden.

  • 25
    1
    Nachgefragt5
    18.05.2021

    Gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden!!!! Scherz