Hat Sachsen einen Coronaplan?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

• Die Landesregierung präsentiert Eckpunkte der neuen Coronaverordnung • Kernpunkt ist ein fünftägiger Oster-Lockdown • Dennoch wird es weitere Lockerungen geben

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 16
    0
    Jeremias1
    24.03.2021

    Das wäre ja mal etwas ganz Neues wenn die Landesregierung einen Plan hat. Bisher erfolgten auf steigende Zahlen immer fast schon blinde Aktionen. Vor der Ministerkonferenz wollte Herr Kretschmer noch Nachschärfen. Die Seifenblase platzte und nun?

  • 11
    0
    nordlicht
    24.03.2021

    @morle
    Gerade schrieb ich zu einem anderen Artikel, die Schnelltests haben eine Gültigkeit von 36 Stunden, bei negativen Ergebnis. So jedenfalls bei mir, wenn ich meine Mutter im Heim besuchen möchte. Wie das mit den Selbstests geregelt wird, weiss ich nicht.

  • 15
    0
    Morle
    24.03.2021

    Man hört nur noch Testpflicht Testpflicht. Ein kostenloser Test pro Woche für jeden. Okey, Test negativ. Kann ich dann eine Woche lang mit diesem Testergebnis z.b. Terminshopping, Aussengastronomie und was sonst noch irgendwann wieder geöffnet wird, wahrnehmen. Bin ich dann wirklich nicht infektiös oder muss ich dann jeden Tag einen neuen negativ Test bringen. Nirgends liest man über die Schnelltest eine genaue Aussage was die Test überhaupt Aussagen, z.b. jetzt bin ich negativ, aber kann ich da jetzt jemand anstecken, wie lange ist die Gültigkeit des Schnelltest. Viele wägen sich bei negativen Test in Sicherheit. Da Bedarf es mehr Aufklärung. Vielleicht hätte man in Sachsen auch die Grenzen zu Polen und Tschechien komplett für 1 Monat schließen sollen. Bei den vielen Ausnahmen darf trotzdem jeder rein mit TEST, sogar Schnelltest. Ob das immer kontrolliert wird und das jeder Arbeitgeber die weiteren Test durchführt.

  • 44
    5
    Riesenberger
    23.03.2021

    Doch, die Damen und Herren sind ratlos. Sie haben auch kein Konzept, so wie ihre Kollegen auf Bundesebene auch. Dieses Land spielt sich als Weltenretter auf bei Themen wie Klimapolitik, Rassendiskriminierung und Migration - alles immer schön mit Gendersternchen versehen. Es versagt jedoch vollends bei dem, was für Bürger und Wirtschaft in Deutschland wirklich wichtig ist. Schutzmasken, Coronatests, Impfstoffe: Fehlanzeige. Digitalisierung? Überall, nur hier ist das Internet Neuland.

    Die hiesigen Verantwortlichen gehören meiner Meinung nach alle in die Wüste geschickt. Eine fähige Expertenregierung muss her, und zwar dringend.