Warum so kompliziert?

Zum Problem der Rentenzusatzprodukte

Schon heute klafft eine signifikante Rentenlücke. Um sie zu schließen, wird die Privatrente immer wichtiger . Das kann ins Geld gehen und ist ein Hemmschuh auf dem Weg des privaten Vorsorgegedankens in der Gesellschaft. Viel problematischer ist aber, dass der finanzielle Rahmen für derartige Rentenzusatzprodukte weder überschaubar noch transparent ist. Was wird von der Versorgungsleistung besteuert? Sind Beiträge an die Krankenkasse abzuführen? Das Dilemma bei Betriebsrenten, bei denen nach Abschluss Gesetze zu Ungunsten der Versicherten beschlossen wurden, hat das Wirrwarr öffentlich gemacht. Wer durch Klauseln nicht verstehen kann, was die private Vorsorge bringt, wird sie nicht abschließen. Auch wenn das Rentensystem nach 2025 in der jetzigen Form als nicht mehr finanzierbar gilt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...