Zarendämmerung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

99 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    11
    61charly
    01.02.2021

    neuhier an Freigeist14: Ihre Vasallentreue Putin gegenüber ist nur noch peinlich.
    Das ist keine Vasallentreue, sondern tschekistische Parteidisziplin.

  • 14
    3
    OlafF
    01.02.2021

    Immer wieder komisch, wenn man mit Russen spricht, welche völlig andere Meinung zu ihrem "Zaréwitsch" haben. Auch die Aussagen zum Umgang mit der Corona-Pandemie in Moskau von der Ehefrau meines Arbeitskollegen stellt mich vor die Frage, welchen Stellenwert die oberflächliche Berichterstattung unserer Medien hat. Man fühlt sich erinnert an die einstige Propaganda zu Zeiten des kalten Krieges.

  • 11
    3
    Malleo
    01.02.2021

    In diesem Land hat man den Eindruck von Korrespondenten und Politikern, die meinen, wenn sie einmal einen Wodka getrunken oder eine russische Sauna besucht haben, dass sie wissen, was dort abgeht aber noch nie außerhalb der Metropolen und östlich des Urals waren.
    Da vertraue ich lieber den Einschätzungen von Krone-Schmalz, richtig Herr Krökel?












    ?

  • 14
    5
    klapa
    01.02.2021

    Besonders grotesk Ihr Vergleich, Herr Krökel, den Reformator Luther zur Charakterisierung des für mich planlos agierenden Unruhestifters Nawalny heranzuziehen.

    Was will er? Putin stürzen? Und was soll danach kommen? Hat er einen Plan, ein Programm. Oder will er das Land einfach nur ins Chaos stürzen, damit der Westen leichtes Spiel hat?

    Oder will er einen neuen Tanzbären alá Jelzin installieren?

    Der Sinn Ihres Beitrags kann für mich nur darin bestehen, das Feindbild Putin weiterhin sorgfältig zu pflegen.

    Hassen tun Sie ihn aber nicht, oder...?

  • 7
    1
    Nixnuzz
    01.02.2021

    Na gut. Schauspieler können bis an die Staatsspitze gelangen. Nur ändert sich die "Weltlage" bzw. das Bevölkerungsempfinden ebenfalls. Bei Putin frag ich mich: "Wer oder was gehört wem?" Er den Oligarchen oder nur der russ. Bevölkerung? Russland existiert nicht alleine und stößt an politisch-wirtschaftliche Grenzen und deren Einflußmöglichkeiten. Logisches Handeln ohne Menschenrechtseinhaltungen kann zu Problemen führen. Egal von welcher Nation mit Weltmacht-Anspruch. Ok - wie lange kann sich Putin mit welcher Struktur halten - oder gehalten werden? Welche Machtstrukturen werden nach ihm kommen? Oder neues Modell gemäß Nordkorea? Welche Machtverteilungen? Wer fummelt da dann mit in Moskau? Nur die CIA?....oder Reste von Trump?...oder andere? Neu-strukturierte UdSSR?

  • 16
    7
    Malleo
    01.02.2021

    Nawalny ist geschult an Late Night- Shows und politischer Stand up Comedy.
    Keine politische Agenda.Nichts, und der Westen glaubt an Putins Ende.
    Reif für die Insel!

  • 6
    4
    Nixnuzz
    01.02.2021

    Um Stellung beziehen zu können und etwas gut oder schlecht zu finden, braucht es Informationen. Wenn ich mich nur mangels russ. Sprachkenntnissen auf RT TV "bilden" würde, hätte ich wohl erhebliche Wissenslücken. Mehr als gewünscht. Wenn ich dann die gleichen Orte des Geschehens in internationalen Kanälen dann ansehe, kommen doch andere Sichtweisen ans Tageslicht. Und dank der a-sozialen Netzwerke kommen persönliche Erfahrungen eben an Menschen, die der blauäugigen Nachrichten-Produktion der offiziellen Kanäle nicht mehr entsprechen. Auf RT TV wurde in schönster "1.Mai-Manier" von einem Blumenmädchen Masken versucht ans Publikum zu übergeben. Parallel auf cnn kamen die Ordnungshüter um die Strassenecke dazu, Ordnungsanweisungen handfest umzusetzen. Personenumzugsdienstler räumten entsprechende Opfer in bereitgestellte Transporter ab. Noch schlimmer diese Meckerei der Omas gegen das Staatssystem - reine Westpropaganda?

  • 6
    19
    neuhier
    01.02.2021

    @Freigeist14: Ihre Vasallentreue Putin gegenüber ist nur noch peinlich.

  • 18
    8
    Freigeist14
    01.02.2021

    Herr Krökel ,wo genau zeigt der Präsident Putin Schwäche ? Und wo sehen Sie einen Unterschied zu den "Gelbwesten " in Frankreich oder dem Polizeiaufgebot letzte Woche in den Niederlanden ? Ich tippe einmal auf andere die Berichterstattung . Sie werden nicht müde , Putin als absolutistischen "Zaren" zu zeichnen . Das die Wahlen in Russland gefälscht waren , muss ja nicht bewiesen werden - die pure Behauptung muss reichen . Russland muss seinen Weg zur Demokratisierung und weniger Korruption ALLEIN finden . Auslandsreporter und z.B . die Deutsche Welle sollten sich nicht so unverhohlen einmischen und ihre persönlichen Aversionen für Realität halten.