2020 verabschiedet sich mit 65 Babys

Freiberg.

Das Standesamt Freiberg hat im Dezember 65 Geburten registriert: 37 Mädchen und 28 Jungen. Einmal kamen Zwillinge (zwei Jungen) zur Welt. Im Geburtenhaus Freiberg wurden im letzten Monat des alten Jahres insgesamt elf Kinder geboren. Hausgeburten gab es dagegen laut dem Standesamt keine. Bei den Vornamen waren Benno, Theo und Fritz bei den Jungen beliebt. Bei den Mädchen mehrfach vergeben wurden die Namen Charlotte, Jana und Nele. Auch Doppelnamen sind offenbar im Trend. So nannten Eltern ihre Sprösslinge Frieda Katrin, Nea Thorunn, Sarah Franziska, Quintin Bernhard und Vincenz Tobenna. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.