66 neue Fälle am Wochenende

Freiberg.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Anzahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, ist im Kreis am Sonntag auf 42,7 gesunken. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI), Stand 0 Uhr, hervor. Damit bewegt sich die Sieben-Tage-Inzidenz unterhalb des kritischen Grenzwerts von 50. Am Freitag hatte Mittelsachsen nach den Zahlen des RKI als letzter Landkreis in der Region Südwestsachsen den kritischen Wert von 50 Infektionsfällen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen gerissen. Am Sonntag meldete das Landratsamt 32 neue Corona-Fälle, am Samstag waren es 34. Seit Beginn der Pandemie wurden im Altkreis Freiberg 377 Corona-Fälle nachgewiesen, im Altkreis Mittweida 240 und im Altkreis Döbeln 135. Laut dem Portal intensivregister.com, das die freien und belegten Behandlungskapazitäten in der Intensivmedizin in deutschen Akut-Krankenhäusern abbildet, wird im Kreis weiter kein Covid-19-Patient intensivmedizinisch betreut. (dha)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.