Amt prüft Vorwürfe gegen Wirtin

Reinsberg.

Insgesamt 14 Gäste, die bewirtet wurden, sind bei mehreren Einsätzen im Gasthof Reinsberg angetroffen worden. Seit Donnerstag ist aber kein weiterer Sachverhalt bekannt geworden, so ein Mitarbeiter der Polizeidirektion Chemnitz am Sonntag. Am Mittwoch und am Donnerstag voriger Woche hatte die Polizei in dem Lokal Personen angetroffen, die gerade aßen. Zuvor hatte es bereits ähnliche Vorfälle gegeben. Wirtin und Gäste erhielten Anzeigen wegen Verstoßes gegen die sächsische Corona-Verordnung. Die Wirtin hatte zu "Freie Presse" gesagt, sie sehe einen Teil ihres Lokals als Kantine. Dem Landratsamt ist der Fall laut einem Kreissprecher bekannt: "Wir prüfen diesen." (hh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.