Amtsberger Feuerwehr will Kinder begeistern

Nachwuchsarbeit soll im neuen Jahr bereits im Vorschulalter beginnen

Amtsberg.

Der Beginn eines neuen Jahres ist oftmals mit guten Vorsätzen verbunden. Im Fall von Amtsberg ist das zum Beispiel die Gründung einer Kinderfeuerwehr. Nachwuchsarbeit spielt bei der freiwilligen Feuerwehr bereits eine wichtige Rolle. So gibt es in den Ortswehren von Weißbach, Dittersdorf und Schlößchen schon jetzt Jugendgruppen, in denen Kinder ab acht Jahren sowie Jugendliche theoretisch und praktisch ausgebildet werden. "Aber wir brauchen noch mehr Nachwuchs", betont der Dittersdorfer Wehrleiter Jan Hofmann. Um dieses Ziel zu erreichen, bündeln die Ortswehren nun ihren Kräfte und wollen ab 2020 gemeinsam eine Kinderwehr bilden.

"Das Konzept steht. Im Frühjahr soll es das erste Treffen geben", erklärt Hofmann. Der Jugendwart seiner Wehr, Sven Uhlig, hält dabei die organisatorischen Fäden in der Hand. Aber auch alle anderen Jugendwehren werden intensiv eingebunden. "Dabei wird alles in spielerischer Form erfolgen. Es geht in erster Linie um den Spaß, aber auch um Pädagogik", erklärt Hofmann. Dass statt achtjähriger Kinder - dies ist das Mindestalter der Jugendwehr - künftig schon Fünfjährige aktiv werden können, ist für den Wehrleiter wichtig. Schließlich würden sich viele mit Schulbeginn auf ein Hobby festlegen: "Im Kindergarten sind viele noch offen für alles." Neben dem Fakt, dass Nachwuchs gebraucht wird, gaben auch die Nachfragen mehrerer Eltern sowie die positiven Erfahrungen anderer Wehren, die erfolgreich mit jungen Kindern arbeiten, den Anstoß für das neue Projekt. In seiner letzten Sitzung des Jahres hat der Amtsberger Gemeinderat mit einer Änderung der Satzung die Grundlagen für die Kinderwehr geschaffen. Ein erster Beschluss war schon vorher gefasst worden. "Aber wir mussten noch einmal auf Hinweise der Kommunalaufsicht eingehen", erklärt Bürgermeister Sylvio Krause.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.